Neurogramme

Akustik für Gesundheit

Akustischer und visueller Rhythmus wirkt auf das zentrale Nervensystem und kann auf  leichte bis mittelschwere neurologische Krankheiten einwirken und zu deutlichen Verbesserungen führen. – Bei nahezu keinen Nebenwirkungen (Durst und die ersten Male etwas Kopfschmerzen durch die ungewohnte Benutzung) und keinen Folgekosten.

Neurologische Krankheiten werden oft mit Medikamente behandelt, die das chemische System im Nervensystem beeinflussen. Die Nebenwirkungen und Folgen sind meist unangenehm und die Suche nach dem Psychopharmakon, das am besten passt, ist oft langwierig und leidensreich! Außerdem sind die langfristigen Folgen nicht abzusehen, besonders, wenn schon bei Kindern stimmungsverändernde Medikamente (zB Ritalin) eingesetzt werden.- Von den Kosten ganz zu schweigen, denn Mittel, die das Nervensystem verändern sollen, müssen langfristig angewendet werden.

Eine Alternative oder Zusatzhilfe ist hier Akustik.

Von EEG Messungen weiß man, dass das Gehirn in Rhythmen, in Wellen, arbeitet. Und, dass es in unterschiedlichen Lebenslagen unterschiedlich schnell arbeitet. Die Medizin nennt das Gehirnwellen.
Und jeder kennt die Wirkung von Musik. Schnelle Musik macht uns beschwingt, langsame Musik beruhigt uns. Der gleichbleibende Rhythmus der Schamanentrommel hilft dem Schamanen bei seiner Trancearbeit (so bin ich dazu gekommen! ;-)). Akustik hat also einen direkten Einfluß auf unser Gehirn.

Kombiniert man nun das heutige Wissen um die Gehirnwellen mit Akustik, hat man eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten: Konzentrationsstörungen, depressive Verstimmungen,  Lernhilfen, gegen Prüfungsängste, körperliche Leistungssteigerung, uvm.

Die Wirkung kann durch Lautstärke und Wiederholung variiert werden und ist in seiner Stärke begrenzt. Für schwere akute Leiden ist die Wirkkraft zu gering, aber als zusätzliches Gesundheitstraining oder als nebenwirkungsfreie Leichtalternative hat es, meiner Meinung, eine volle Existenzberechtigung. – Vor allem auch deshalb, weil Akustik immer wieder abgespielt werden kann, es also zu keinen Folge-, bzw. Wiederbeschaffungskosten kommt (und durch mp3 Technologie keine Umweltbelastung durch Produktion und Versand entstehen).

Mischt man diese akustischen Rythmen mit stimmungsvoller Musik, dann hat man meine Neurogramme.

Hier ein Bild meiner Webseite https://www.neurogramm.de/ (mittlerweile deaktiviert):

Neurogramm.de